Buttergebäck „Albertie“

Dass ich mir unbedingt solche Keksstempel besorgen möchte, habe ich euch ja hier schon berichtet.

Gestern hatte ich das Glück, dass ich bei Tchibo genau so ein Keksstempel-Set gefunden habe. Ich liebe Tchibo!

Zusätzlich zu drei Stempeln und einem runden Ausstechen war auch ein Rezept dabei, welches ich heute gleich mit euch teilen möchte:

Du brauchst folgende Zutaten (für etwa 38 Stück):

250g weiche Butter

1 Ei

125g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

250g Mehl

125g Speisestärke

1/2 Päckchen Backpulver

2 EL Sahne

Mehl für die Arbeitsfläche

 

Zubereitung:

1. Zuerst mischst du Butter, Ei, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz und rührst sie schaumig.

2. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen, hinzufügen und mit der Sahne (dem Schlagobers) zu einem glatten Teig verkneten. Dann wickelst du den Teig in eine Frischhaltefolie und lässt ihn eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

— Warten (Ich war in der Zwischenzeit am Weihnachtsmarkt im MQ – sehr zu empfehlen – hat aber nur mehr heute offen!) —

3. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Den Teig rollst du auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 3-4mm dick aus. Mit dem runden Ausstecket stichst du ein Keks aus, lässt ihn aber noch drinnen und prägst den Teig dann mit dem Keksstempel. Erst dann legst du sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

 

Im Ofen lässt du die Kekse etwa 12-15 Minuten backen (bei mir waren sie schon nach etwa 10 Minuten fertig)!

Et voila!

Kekse ins Rohr und immer schön beobachten, dass sie nicht verbrennen!

Kekse ins Rohr und immer schön beobachten, dass sie nicht verbrennen!

 

Super ist auch, dass man die Stempel in den Geschirrspüler geben kann! Bin wirklich sehr angetan davon und werde noch verschiedene Kekse bestempeln!

Kekse auf meinem IKEA Brakig Teller

Keksi auf meinem IKEA Brakig Teller